Der Bölli
Der Bölli

 

Der Bölli hat seit dem 19. März 2022 ein neues Zuhause.

 

Eine schöne und lange Zeit mit dem Modellballon hat, wie so viele Dinge, irgendwann ein Ende.

 

Ich bedanke mich herzlich bei den vielen Freunden*innen, die ich durch diesen Sport kennenlernen durfte, für die gemeinsamen schöne und sportliche Stunden.

 

Ich werde Euch vermissen!

 

Danke!

 

 

Die Stars

Der "Bölli-Buch Ballon" war auch ein Teilnehmer.

 

Die Auszeichnung

Die Bestätigung für die erfolgreiche Veranstaltung.

 

Die Gewinner

Ohne die vielen Ballon Freunde hätten wir das nie geschafft.

 

 

Hurra ! die viele Mühe hat sich gelohnt: wir sind Weltrekordinhaber!

Der Versuch vom 26. September 2015 wurde am 27. Oktober vom Management des GUINNESS BUCH DER REKORDE offiziell bestätigt.

Ein Rückblick auf viele Jahre Modellballonsport

 

 In Althütte bei Christian und Dorle Schulz, aber auch hier war der Wind zu stark. Dafür kam der BÖLLI-DAS- BUCH - Ballon zum Einsatz. Hier ein paar schöne Fotos von Günter Obst.

 

 

Das 30. Internationale Modellballon Treffen Brigachtal 2015 war das "Highlight" in diesem Jahr. Durch den Weltrekord Versuch gab es mehr Teilnehmer als in den Jahren zuvor.

Es ist mmer wieder schön im Schwarzwald Ballon zu fahren.

Das 29. Internationale Modellballontreffen Brigachtal war super. Gute Schwarzwälder Gastlichkeit,

hervorragende Ballonbedingungen und nette Freunde rundeten diese Veranstaltung ab.

 

 

 

Bölli zwischen seinen großen Brüdern  auf dem Flugplatzfest der Luftsportgruppe Erbslöh.

Es gab eine tolle Flugschow, ein gelungenes Abendprogramm mit uns und einem Feuerwerk und die ganze Veranstaltung war auf hohem Niveau. Schön, dass ich mittendrin war.

Foto: Jürgen E. Fischer

Im Ballonsport Magazin Juli/August 2014 wurde dieser Bericht abgedruckt. Leider ist der geniale Erbauer, Richard Bölling, von Modellballone Bölling, nicht erwähnt worden. Er hat sich um die Erstellung des Ballons sehr verdient gemacht.

Groß und Klein am Himmel

 

 

Das war schon eine Sensation: "Ballontaufe"" in der Evangelischen Stadtkirche in Bad Schmiedeberg. Ermöglicht haben das die Freunde Regina und Günter Obst und ein sehr moderner Pfarrer ! Danke an alle Helfer und Unterstützer. Es war ein bewegender Augenblick.

 

Seit Freitag, 13. Juni 2014, zeigt ein Modellballon die Akteure des schönen Kinderbuches. Er ist ca. 60 m3 groß und wurde aufwendig bedruckt. Durch seine helle Farbe ist er ideal für ein abendliches Ballonglühen.

Fotos vom  " 1. Althütter Modellballonfeschdle"  zu  Gast bei Christian Schulz in Backnang.

Pech gehabt !

Die Veranstaltung war sehr schön aber das Wetter hat nicht mitgespielt. Sehr zur Enttäuschung der großen und kleinen Zuschauer konnten wir den Bölli nur etwas eingeengt in der Sporthalle zeigen, schade !

 

Vom 04. Januar bis zum 12. Januar 2014 war der Bölli in TOBLACH.

Hier sind einige Impressionen. Dank an Margitta für die schönen Fotos.

Meine erste "Weitfahrt" im Gsisser Tal, fast 1.000 Meter
Der schöne Bericht: "Opas "Bölli"-Virus steckt alle an" von Vivien Horesch
BSM S. 18.jpg
JPG-Datei [920.7 KB]
Teil 2 der Geschichte
BSM S. 19.jpg
JPG-Datei [1.2 MB]

Herausgeber des BallonSport Magazins ist der Deutsche Freiballonsport-Verband e.V. Es erscheint im HEPHAISTOS Verlag, 87509 Immenstadt-Werdenstein. Ausgabe November/Dezember 2013

Das Kinderbuch ist gedruckt!

Ein Bild aus dem neuen Kinderbuch

" Böllis zauberhafte Verwandlung" von Vivien Horesch, mit schönen Illustrationen von Heike Lambertz.

Es ist nun fertig und man kann es in jeder Buchhandlung oder bei Amazon ab 1.10. kaufen.

 

Mehr Informationen gibt es bei:

www.boelli-dasbuch.de

Bölli in Bad Schmiedeberg.

 

Ein wunderbares Ballonglühen vor dem schönen Kurhaus und ganz vielen Zuschauern.

 

Modellbaumesse Wels war ein Erlebnis und die weite Reise wert.

 

 

Viel kleiner durfte die Halle nicht sein, denn über dem Ballon waren die Sensoren für die Sprinkleranlage und nass werden sollte er nicht. 

Ich wollte mich den Kindern des Evang. Kindergarten in Gruiten vorstellen, aber dann passierte es !

 

Alles sah gut aus, die Kinder waren begeistert und ich hatte einen schönen Blick auf das verschneite Gruiten. Dann heizte mein Pilot mir richtig ein und es gab zuviel Feuer unter meinem Hinterteil. Als dann noch Probleme mit der Technik dazu kamen, machte ich mich aus dem Staub. Leider reichte es nur zu einer Bruchlandung neben der OGS.

 

Mann, war ich sauer !

Aber nichts ging kaputt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wolfgang Stötzner